Theater Bonn

Das Theater Bonn ist ein vielfältiges Mehrspartenhaus, dessen Angebot u.a. Oper, Schauspiel, Tanz, Comedy und Theaterpädagogik umfasst. Für den Relaunch dieses Kulturprojektes war es somit zentral, dass die Erwartungen der verschiedenen Zielgruppen berücksichtigt werden und die jeweils für sie relevanten Inhalte schnell und intuitiv auffindbar sind.

Aus der Analyse der Zugriffsstatistiken ging hervor, dass 80% der User am Spielplan der verschiedenen Sparten des Hauses interessiert sind. Warum also sollte man den User über Umwege auf ein dezidiertes Kapitel "Programm" leiten, wenn man den relevanten Content schon früher präsentieren kann? 

One-Stop-Shop für Inhalte und Tickets

Wir haben die Idee entwickelt, die Home zum zentralen Hub der Website zu machen. Um die Absprungrate deutlich zu reduzieren, sollten für das aktuelle Programm und den korrespondierenden Kalender maximale Sichtbarkeit garantiert werden – und zwar direkt beim Aufruf der Seite. So wird bereits auf der Startseite eine Programmübersicht angezeigt, die mittels vue.js umgesetzt wurde und extrem schnell reagiert. Jede Filtereinstellung wird sofort gerendert, ohne dass die Seite neu geladen werden muss. Dies führt zu einem angenehmen und flüssigen Nutzererlebnis. Darüber hinaus wurde die Navigation auf das Wesentliche reduziert, um eine klare Struktur zu schaffen.

Progressive disclosure – eins nach dem anderen

Dieser „progressive disclosure“-Ansatz rückt nicht nur das Programm und den Kalender in den Fokus, sondern führt den Benutzer zurück zur Home, die sozusagen das Hauptprodukt ist. Durch die Reduktion der Menüpunkte auf einige wenige und intuitiv verständliche, bedarf es weniger Klicks, um zu den gewünschten Inhalten oder Funktionen zu navigieren. So können z.B. Tickets mit nur wenigen intuitiven Klicks gebucht werden.

Programm Teaser  – Theater Bonn | Django, Django Framework, User Centered Design, Design, Mobile-First, Relaunch, Redesign, User-Experience Workshop, Responsive, Personas-Modellierung

Zusammenfassung

In den Monaten nach dem Launch haben sich die KPIs außerordentlich positiv entwickelt: Die Zugriffszahlen von mobilen Usern haben sich deutlich erhöht, vor allem deren Verweildauer auf der Seite hat sich mehr als verdoppelt. Auch die Idee, die Home zum zentralen Hub der Website zu machen, ging auf: Die Absprungrate konnte signifikant reduziert werden.

  • Kunde

    Theater Bonn

  • Projekt

    www.theater-bonn.de

  • Dauer

    05-10.2018

  • Go-Live

    2019

  • Team

    1 Projektmanager
    1 Designer
    2 Frontend-Entwickler
    1 Backend-Entwickler
    1 IT Operator

  • Systemwelt

    EVIS (Distributionssoftware)
    DTS/Eventim (Ticketing-System)
    Python/Django (Webframework)
    Celery (Task-Management)
    Sentry (Error Tacking)